Erneute AMS-Zertifikatsverleihung an GÜLICH GRUPPE Sicherheitsdienste GmbH

Die Verwaltungs­berufs­genossenschaft würdigt bei der Zertifikatsübergabe zum AMS-System der GÜLICH GRUPPE Sicherheitsdienste GmbH das Engegement der Führungskräfte des Unternehmens zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Erstbegutachtung des AMS-Systems erfolgte im Jahr 2010 durch die Verwaltungs­berufgenossenschaft und die zweite Wiederholungs­begutachtung fand am 20. Januar 2017 statt. Herr Benninghoven und Herr Hitzemann (Verwaltungs­berufs­genossenschaft) überprüften die Struktur der Arbeitsabläufe der GÜLICH GRUPPE Sicherheits­dienste zum Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Unternehmenspolitik sowie die begutachtete Unternehmenskultur stellen die hohe Wertschätzung der Mitarbeiter in das Zentrum des Handelns und wurde durch die VBG als herausragend bezeichnet. Das begutachtete Arbeits­schutz­management­system zeigte sich rückblickend auf die vergangenen drei Jahre als zielorientiertes System. Das verantwortungs­orientierte Handeln der Unternehmens­leitung und der Führungskräfte zum Wohle der Mitarbeiter ist im gesamten System erkennbar und die Anforderungen aus den Prüfungs­grundlagen werden erfüllt. Es wurde eine hohe Bereitschaft zu gesundem und sicherem Arbeiten in allen Unternehmens­ebenen festgestellt. Die erneute Zertikats­übergabe erfolgte am 03. März durch Rüdiger Hitzemann (VBG) an Andreas Gutzmann (Gesamtgeschäftführer der GÜLICH GRUPPE ). Das Zertifikat hat eine Gültigkeit bis zum 31.01.2020.

(von links) Herr Cirasola, Herr Fischer, Herr Hitzemann (VBG), Herr Zikoll, Frau Krentzer, Herr Gutzmann (Gesamtgeschäftsführer GÜLICH GRUPPE), Herr Kallweit bei der Zertifikatsübergabe.