Präsentation der Sicherheitstechnik im GÜLICH-Showroom
Steigende Einbruchszahlen
Telenot Partner

Bei immer höheren Risiken sind elektronische Sicherheitssysteme dringend erforderlich, um einen Zugewinn an Sicherheit zu gewährleisten.

Einbrecher schlagen immer häufiger zu:

  • Im Jahr 2015 wurden 167.136 Einbruchsfälle in Deutschland registriert
  • Etwa alle 3 Minuten wird also ein Einbruch verübt
  • Im Vergleich zu 2014 ist ein Anstieg von 9,9% zu verzeichnen
  • Einbrecher brauchen oft nur 30 Sekunden, um schlecht gesicherte Türen oder Fenster zu öffnen
  • Der Durchschnittsschaden beträgt ca. 3000€
  • Den Tätern gelang es Haus-, Wohnungs- und Nebeneingangstüren in mehr als 77% der Fälle aufzuhebeln
  • Viele Menschen denken, dass eher die Urlaubszeit im Sommer Einbrecher anlockt, die meisten Einbrüche werden aber in Herbst und Winter verübt
  • Nur 15% der Einbrüche werden aufgeklärt – was entwendet wurde ist dann oft schon längst weiterverkauft worden und somit verloren
  • Ein Einbruch traumatisiert oft die Geschädigten, 10% der Betroffenen wechseln danach den Wohnort

Effektive Alarmtechnik für verschiedenste Anwendungsfälle:

Wir bieten Ihnen verschiedenste Maßnahmen zum Schutz Ihrer Sicherheit und Ihrer Sachwerte. Einbruchs­fälle sind allerdings nicht die einzigen Situationen, in denen Einbruchmeldeanlagen schützen. Unsere modernen Sicherheitssysteme überwachen zusätzlich technische Funktionen und steuern eine Vielzahl von SMART-HOME- Funktionen.

  • Wasser
  • Kohlenmonoxyd
  • Gas
  • Heizung/Lüftung
  • Jalousien/Rollläden
  • Garagentore / Roll- Sektionaltore
  • Beleuchtung
  • weitere smarte Steuerungsfunktionen rund um das Gebäude
Ihr Ansprechpartner


Bernhard Liese

Geschäftsbereichsleiter Sicherheitstechnik
Tel. 02302/9470-166
bl@guelichgruppe.de

Zertifizierte Sicherheit:

Die GÜLICH GRUPPE ist ein zertifizierter Errichterbetrieb für Einbruchmeldeanlagen (VdS) und Brandmeldeanlagen (DIN 14675), TÜV-geprüft nach DIN EN ISO 9001, 14001 und 77200, eingetragen in die Präqualifizierungsdatenbank, geprüft nach den Verfahrensgrundsätzen der VBG für „Arbeitsschutz mit System“ und setzt damit moderne Standards in den Bereichen:

  • Qualitätsmanagement
  • Umweltschutz
  • Arbeitsschutz
  • Sicherheitsdienste und Sicherheitstechnik